Remote Viewing - www.Engelchanneling.de - Engel und Orakel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Remote Viewing

Übersinnliches > Parapsychologie

Remote Viewing

Als Remote Viewing bezeichnet man ein Fernwahrnehmung durch außersinnliche Begabung. Der Sehende erfaßt außerhalb seines Raumes oder auch zeitlicher Distanzen Einblicke von gewünschten Orten oder Situationen. Dies ähnelt zwar der Hellsichtigkeit ist aber gegen der vorherrschenden Meinung nicht das selbe. Hellisichtigkeit wird auch oft vom Zufall (Visionen), Intuition geleitet oder durch Gegenständliches wie z.B. Karten. Remote Viewing hingegen ist eine ausschließlich bewußte Handlung um einen Ort/Situation/Handlungen usw. ohne gegenständliche Hilfe (z.b. Karten, Runen) auszukundschaften. Gleichzeitig kommt eine ausdruckstarke Telepathie zum Einsatz.

Die ersten zielbewußten Forschungen begannen 1970 und wurden auch vom amerikanischen Geheimdienst unterstützt und geschult.  Deren größte Sorge war unter anderem auch, dass Russland bereits weiter in der Erforschung von PSi-Phänomen gewesen sein könnte und dieselbe auch erfolgreich einsetzen könnte.


Ich selbst erfuhr erstmalig  durch meine ehrenamtliche Hilfe bei einem Kriminalfall in Deutschland von dieser interesanten Thematik. Ohne weiteres Vorwissen von Techniken probierte ich aus, ob es  auch mir möglich wäre,  gezielt mit übersinnliche Fernwahrnehmung genaue Daten zu erhalten. Zu meinem Erstaunen funktionierte dies großartig.

Unten das Ergebnis meines allerersten ungeschulten Remote Viewings.   Wichtig, so wurde mir damals gelehrt, ist das konzentrieren auf markante Stellen die ein Objekt oder ähnliches auffindbar machen.

Mehr von Jasmina Gröschel und ihren Remote Viewings kannst du
auch in ihrem Buch  "Zwischen Diesseits und Jenseits" lesen.

Unglaublich - Die PSI Agenten des Pentagon - Teil 1 - Remote Viewing Fernwahrnehmung PSI Spion

Diese Dokumentation besteht aus vier Teilen und ist sehr empfehlenswert. Wobei ich sagen muß, dass manche Wahrnehmungen aus dieser Dokufür mich nicht überzeugend genug sind. So z.B.: kalt, warm, hell, dunkel... Das liegt wohl daran, das ich schon bei meinem allerersten Viewing in realen Bildern sah.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü