Wenn Blindheit erleuchtet - www.Engelchanneling.de - Engel und Orakel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wenn Blindheit erleuchtet

Erzählungen

Die Welt ist in so einem schnellen Wandel und oftmals vergessen dadurch die Menschen in der Eile durch das Mitlaufen sowie dem Mitschwimmen und dem Wegrennen, sowie  der Suche nach dem Vorwärtskommen etwas ganz Wichtiges. Ihre Seele, ihr Herz, die Liebe und den wahren Blickwinkel. Daher möchte ich mich heute diesem Thema einmal annehmen.

Wenn Blindheit erleuchtet und Sehende erblinden!

Es war ein blindes Mädchen, das sich selbst hasste, weil es blind war.
Sie hasste alles aus Zorn über ihre Blindheit, außer ihren geliebten Freund. Er war immer für sie da.

Sie sagte einmal zu ihm: "Wenn ich nur die Welt sehen könnte, ich würde dich sofort heiraten."

Eines Tages bekam sie eine paar Augen gespendet.

Als endlich der Verband von ihren Augen genommen wurde konnte sie tatsächlich alles sehen – auch ihren Freund.

Er fragte sie freudestrahlend: "Nun, kannst du endlich die Welt sehen und auch mich. Wirst du mich heiraten?"

Das Mädchen sah ihren Freund an und bemerkte entsetzt, daß er blind war.
Der Anblick seiner geschlossenen Augenlider schockierte sie. So etwas hatte sie niemals erwartet. Der Gedanke, ihn stets ansehen zu müssen und somit den Rest ihres Lebens an die eigene Blindheit erinnert zu werden, das wollte sie niemals. Sie weigerte sich ihn zu heiraten

Ihr Freund weinte sehr viel und sehr lange. Es brach ihm das Herz.

Tage später sandte er ihre eine Nachricht um ihr zu sagen:

„Pass gut auf deine Augen auf, meine große Liebe, denn bevor du sie hattest waren sie die meinen."
(Unbekannt)

Solche Dinge kommen in der menschlichen Natur oft vor wenn sich der eigene Status ändert oder die Menschen unzufrieden sind.. Nur wenige erinnern sich zurück was zuvor war und wer immer bei ihnen stand, was sie liebten und was sie einst wirklich glücklich machte.... Das Leben ist ein Geschenk


Darum bedenke, bevor..
Bevor Du ein unfreundliches Wort sprichst, denke an jemand der gute Worte benötigt
Bevor Du über den Geschmack der Speisen klagst, denke an jemanden der hungert.
Bevor Du dich über Lappalien deiner/s Partnerin/Partner beklagst, denke an jemanden, der einsam ist.
Bevor Du
über das Leben klagst, denke an diejenigen die viel zu früh gestorben sind.
Bevor Du jammerst über das langsame Vorwärtkommen im Beruf, denke an diejenigen die kein keine Arbeit haben.
Bevor Du über eine Erkältung klagst, denke an die dienjenigen die tagtäglich eine unheilbare Krankheit tragen.
Bevor Du darüber klagst kein eigenes Haus zu haben, denke an die, die aus ihrer Heimat flüchten müssen.

Und wenn deprimierenden Gedanken um Deine Seele einen Schleier legen so sende ein Lächeln in dein Gesicht und denke:
Du lebst, wirst geliebt, hast Arbeit, du bist gesund - das sind viele Gründe für viele weitere Lächeln auf deinem Gesicht und in deinem Herzen.
Das sind so viele Lächeln dass du sie  verschenken kannst -  an Bekannte, an Fremde, und jedem der dir begegnet. Gib Ihnen damit ein Stück Deines Glückes  und erfahre: Glück was man gibt, verdoppelt sich.
Ich wünsche dir eine wunderschöne Restwoche, mit wunderschönen Erlebnissen, mit Erleuchtung, Frieden, Gesundheit und Harmonie.

Ich wünsche Dir Gottes Segen!

Fühl dich umarmt

Jasmina von www.Engelchanneling.de -  JaGroe









 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü