Beschreibung des Bibelcodes und erste geheime Botschaften - Geheime Botschaften und viel Wissen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Beschreibung des Bibelcodes und erste geheime Botschaften

Meine Lieben,
wie bereits angekündigt forsche ich in der Bibel und Tora anhand des Bibelcodes.
Einige werden sich fragen, wass das genau ist, der ominöse Bibelcode.Doch was ist das eigentlich genau?

Vor 700 Jahren wußte man bereits von den versteckten Botschaften

Schon im 13ten Jahrhundert beschäftigte man sich, ob in der Bibel oder Tora verschlüsselte Botschaften stecken. So schrieb der kabbalistische Rabbiner Bachja Ben Ascher von Saragossa vor 700 Jahren in Spanien, er habe in Intervallen von 42 Buchstaben in einem Abschnitt der Genesis ein Geheimnis entdeckt.

Zitat aus Wikipedia: Gestützt auf diese Überlieferungen schrieb Rabbiner Michael Dov Ber Weissmandl (gestorben 1957) den gesamten Text der Tora ohne Leer- und Satzzeichen in einem 10 mal 10 Gitter auf einzelne Kärtchen. Durch die Darstellung des Textes in Buchstabengittern fand er eine ganze Reihe von Wörtern. Er selbst veröffentlichte seine Ergebnisse nicht, erst seine Schüler publizierten die gefundenen Worte. Zitat-Ende.

Ende der Achtziger wurde das Thema erneut von Wissenschaftlern aufgegriffen und man fand noch mehr Wörter bzw. Botschaften.

Sie kamen zu dem Ergebnis:
„Unsere Schlussfolgerung lautet, dass die Entfernung von miteinander in Zusammenhang stehenden KBFs (konstante Buchstabenfolgen) in der Genesis (1.Buch Mose) nicht auf Zufall beruht.“

Der Journalist Michael Drosnin (USA) beschäftigte sich dann ebenfalls mit dem Thema und durchforstete den Text der Tora mittels Computertechnik. Seine Ergebnisse schrieb er in sein Buch: Der Bibelcode (1997).

Bei seinen Recherchen hat er den Namen „Yitzhak Rabin“ gefunden. Und zwar weil er den Text der Tora in Zeilen von je 4.772 Buchstaben anordnete.

Der Name kreuzte sich in der Anordnung vertikal mit dem Text von 5. Mose 4:42 horizontal. Daraus las Drosnin: „Mörder, der morden wird“.

Ein angekündigter Mord eines Ministerpräsidenten in der Bibel

Drosnin stellte fest, dass der hebräische Originaltext der Bibel eine geheime Botschaft enthalte die besagt, dass der israelische Ministerpräsident Yitzhak Rabin 1995 ermordet würde. Drosnin schrieb darüber und meinte, er hätte den Ministerpräsident vergeblich versucht zu warnen.

Und der Code sagt noch mehr

Einige Zeit später gab es weitere Veröffentlichungen, in denen Drosnin weiterhin behauptete, dass in der Tora ein verborgener Code eingeschrieben sei, der ihre göttliche Inspiration beweisen könnte. Außerdem seien allerlei weltgeschichtliche Ereignisse – vom Holocaust bis hin zum Krieg von Harmagedon – im Text der Tora versteckt.  Quelle Wikipedia.

Vor vielen Jahren bekam ich den Bibelcode

Wie es der spirituelle Zufall wollte, kam ich vor vielen Jahren zu diesem damaligen Bibelcode.
Doch legte ich ihn auf die Seite, weil es mir nicht danach verlangte. Aber ich wußte es würde die Zeit kommen.

Als ich im November umzog stieß ich wieder darauf und nun spüre ich den Ruf.

Nun darf man das sich aber nicht so vorstellen, als würde man eine CD einlegen und eine Software installieren und dann mit ein paar Klicks wüßte man was es Verborgenes zu entdecken gibt.
Denn genau dass ist es ja, es ist verborgen und muß erst gefunden werden.

Auch steht nicht über jeden von uns etwas darin, sondern nur über Dinge die uns alle oder eine Vielzahl betroffen sind z.B. Tod Diana usw. Also nicht erwarten, dass man nun über jeden von uns etwas findet.

Mühselig ist gar kein Ausdruck - eine wahre Primpfelarbeit

Die nächste Schwierigkeit ist: Otto-Normal weiß doch nicht wer oder was in der Zukunft passiert und was man eingeben könnte um eine Antwort zu erhalten. Denn wenn z.B. eine noch jetzt nicht bekannte Person Namens XY Zupdidup etwas in der Zukunft tut, von dem Otto und die Welt jetzt nichts weiß, weder Namen, noch Handlung noch überhaupt von der Existenz weiß, dann kann man danach auch nicht suchen. Man kann nichts suchen von dem man nicht weiß und dazu noch in hebräisch was dazu führt dass man auch Übersetzungen benötigt.

Es ist also eine Stunden- Tagelange Recherche sowie viele Überlegungen nötig und dann ist noch nicht gewiss ob man etwas Vernünftiges herausholt.

Ziel ist, sich überkreuzende Botschaften zu finden.

Also setzte ich mich die Tage Stundenlang hin und recherchierte, probierte, sondierte ... aber es zahlte sich aus. Es war teilweise schockierend was ich bisher fand und die Suche ist noch nicht vollendet. Und ich saß bereits schon Stunden daran.

Zum "Glück" konnte ich auch gerade im jetzigen Zeitgeschehen Begriffe nehmen die für uns alle von Bedeutung sind. Aber ich wählte auch Themen die ich aus Visionen von Zukünftigen kannte. Damit verbundene Begriffe zeigten erstaunliche Botschaften.

Da ich mich auf das momentane große Thema des Zeitgeschehens auch beziehen konnte, bekam ich Botschaften die für sich sprechen. Da brauche ich kaum noch etwas dazu sagen. Allerdings erweitere ich diese Suche mit weiteren Begriffen.  

Es gibt ein paar Dinge die ich besser noch nicht öffentlich zeige -  u.a.  geht auch um ein Attentat auf eine Person.  Das sollte ich erst weiter erforschen bevor ich dazu etwas schreibe oder warne.

Aber wie versprochen, werde ich  eine Reihe von Bibelbotschaften, welche ich fand und finde nach und nach zügig veröffentlichen.

Ihr dürft gerne Artikel von mir teilen, aber nicht Texte und Fotos ohne Rückfrage verwenden! Da verstehe ich absolut keinen Spass - generell und nicht nur beim Bibelcode!

Diese Botschaft, s.u.,  ist nicht nur aufschlussreich sondern von der Form schon interessant - wirkt es doch wie eine Pfeilspitze - bzw. wie eine Spritze.
Diese Zusammenhänge sind aus dem Bibelcode und spiegeln nicht meine persönliche Meinung wieder.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü